Himmelskindergarten

Als ich vorhin auf einer Sternenkinderseite gelesen habe, hat es mich wie der Blitz getroffen. Willkommen im Himmelskindergarten stand dort. Ich habe vorher nie daran gedacht, aber du wärst wahrscheinlich spätestens jetzt auch in den Kindergarten gekommen. Du hättest einen tollen kleinen Rucksack gehabt, oder einen Koffer, oder vielleicht die schöne Fruchtalarm-Tasche, die du im Krankenhaus bekommen hast, und wärst zusammen mit uns losgezogen. Wir wären furchtbar aufgeregt gewesen, hätten uns Sorgen gemacht ob alles klappt, ob du schnell Freunde findest, ob es dir gefallen wird. Es hätte sicher die eine oder andere Träne gegeben. Bestimmt hättest du eine kleine Schultüte bekommen, also quasi eine Kindergartentüte, mit deinen Lieblingssüßigkeiten und einem Paket schöner Stifte, etwas Knete, Seifenplasen, ein Spielzeugauto oder eine Puppe, alles was das Kinderherz höher schlagen lässt. Ich kann mir dich bildlich vorstellen wie du mit einer Käppi auf dem Kopf und mit deiner Tasche bewaffnet losgezogen wärst. Vielleicht wärst du mir sogar einfach weggelaufen und hättest gar nicht mehr geschaut, wer weiß. Vielleicht wärst du gern in den Kindergarten gegangen und hättest es kaum erwarten können, die anderen Kinder zu treffen. Mit ihnen draußen zu spielen, im Sand, unter den Bäumen, zu malen und zu basteln, Geschichten zu lesen… Wir werden es nie erfahren. Und obwohl ich vorher nie daran gedacht habe, trifft es mich jetzt mit doppelter und dreifacher Härte. Du wärst ein Kindergartenkind gewesen. Du hättest es verdient gehabt, all diese Erfahrungen zu machen. Was würde ich nur geben, diese Sorgen haben zu dürfen, mir diese Gedanken machen zu dürfen, und die kleinen, heimlichen Abschiedstränen zu weinen, wenn ich im Auto sitze und nach Hause fahren möchte. Was würde ich nur darum geben, traurig zu sein, weil ich dich Stück für Stück in ein unabhängigeres Leben loslassen muss, loslassen darf. Loslassen musste ich dich, aber ganz anders. So, wie keine Mutter ihr Kind loslassen sollte. Deshalb gilt heute auch für dich: Willkommen im Himmelskindergarten, mein Schmetterling. Herzlich willkommen. Ich hoffe, du hast eine gute Zeit mit all den anderen Himmelskindern. Ich hab dich lieb. Ich wünschte, ich könnte dir eine Kindergartentüte schicken, mit allem was du magst. Aber du bist zu weit fort und ich weiß nicht einmal, was du magst. Deshalb schicke ich dir tausend Küsse und meine ganze, unendliche Liebe.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s