Sarggestaltung bzw. Urnengestaltung

Heute möchte ich ein bisschen zum Thema Sarggestaltung schreiben. Es ist in ein paar Artikeln schon angeklungen, aber es ist wichtig genug um einen ganz eigenen Artikel daraus zu machen und alle Informationen nochmal zusammenzufassen.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, die letzte Ruhestätte seines Kindes zu individualisieren. Man kann damit beginnen, den Sarg selbst zu bauen, wenn man dies möchte und handwerklick begabt ist. Dazu gibt es einerseits hilfreiche Videos auf youtube, es gibt aber auch Bestatter die Workshops anbieten, in denen man einen Sarg bauen kann. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass der Tischler vor Ort einem sicher behilflich ist, wenn man die Situation schildert und um Hilfe bittet. Bei Urnen ist das nicht ganz so einfach, weil sie schlicht schwieriger zu bauen sind, aber auch da kann man sich bei dem Tischler seines Vertrauens informieren. Es ist hier zu beachten, dass beispielsweise für Friedwald und Ruheforst klare Richtlinien gelten, was in die Erde gebracht werden darf und was nicht, entsprechend muss man sich hier genau informieren und idealerweise anrufen und nachfragen, ob eine eigene Urne gestattet ist, oder ob man auf die angebotenen Urnen beschränkt bleiben muss.

Der nächste Schritt kann die äußere Gestaltung der letzten Ruhestätte sein. Wenn man einen Sarg bzw. eine Urne aus hellem Holz gewählt hat, lässt sich das sehr gut selbst bemalen. Bei anderen Oberflächen sind natürlich auch Lackfarben möglich. Auch hier muss man darauf achten, was jeweils in die Erde gebracht werden darf. Im Friedwald beispielsweise sind wasserlösliche und umweltunschädliche Farben notwendig. Fingerfarben für Kinder erfüllen die Kriterien in jedem Fall, halten aber natürlich nicht auf jeder Oberfläche.

Weiterhin kann man auch die innere Gestaltung des Sargs bzw. der Urne mit übernehmen. Bei einer Urne ist das mangels Platz gar nicht so einfach, aber auch hier kann man vielleicht Bilder einkleben oder etwas in den Deckel malen oder Zeichnen. Bei einem Sarg gibt es mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Man kann hier den Innenraum bemalen oder bekleben, und es gibt die Möglichkeit, ihn selbst mit Stoff auszukleiden. Vielleicht nutzt man Lieblingskleidung des Kindes, um daraus ein Set zu nähen. Wenn man nicht gut nähen kann, dann reicht es vielleicht auch einfach schon, dem Kind seine eigene Decke in den Sarg zu legen oder es darin einzukuscheln. Weiterhin gibt es viele Näher und Näherinnen, die auf Wunsch solche Dinge anfertigen. Hier ein kurzer Hinweis: sofern jemand Hilfe beim Nähen eines solchen Sets benötigt kann er sich an mich bzw. unseren Verein SchMIKAling wenden, denn wir haben eine sehr liebe Mama an Bord, die gern anderen Eltern helfen möchte und deshalb solche Sets mit viel Liebe und nur gegen den Ausgleich der Versandkosten aus der Kleidung oder anderem Stoff des Kindes näht.

Als letzten Punkt der Gestaltung des Sargs bzw. der Urne sind Beigaben zu nennen. In einer Urne lässt sich nicht so viel unterbringen, aber auch hier kann man Fotos und Briefe mit hineingeben. Für eine Bestattung im Friedwald ist es wichtig, dass alles was hineingegeben wird biologisch abbaubar ist, es darf also beispielsweise nichts aus Plastik dabei sein. Im Sarg sind da kaum Grenzen gesetzt. Ich habe erst gestern einen Artikel zur Bestattung eines stillgeborenen Kindes gelesen und möchte die Inspiration an euch weitergeben. Die Mutter hat ihre Hände aus Gips oder einem ähnlichen Material abgeformt und ihr Kind dort hinein gebettet, sodass es für immer von ihr geborgen gehalten wird. Ich finde das eine wundervolle Idee. Abformungssets findet man in vielen Bastelläden und es gibt auch im Internet Anleitungen, wie man so etwas selbst herstellen kann. Bei größeren Kindern könnte man darüber nachdenken, den gesamten Arm abzuformen und die Kinder geborgen hineinzubetten. Auch ansonsten gibt es viele Möglichkeiten, dem Kind etwas mit auf den Weg zu geben: lieb gewonnene Spielzeuge, Kuscheltiere, Schutzengel, eine Haarlocke der Eltern… erlaubt ist, was hilft und tröstet. Ich habe bei Mikas Bestattung Muttermilch mit ins Grab gegeben, weil es mir geholfen hat, mich so von ihm zu verabschieden. An den Beigaben kann sich natürlich die ganze Familie, Freunde und auch andere Personen beteiligen, wenn die Eltern es erlauben. Vielleicht möchten die Oma oder der Opa auch noch einen Brief mit in den Sarg oder die Urne geben.

Der Tod eines Kindes ist furchtbar. Nutzt deshalb alle Möglichkeiten, alles so „schön“ und für euch stimmig wie möglich zu gestalten. Ich fand es sehr tröstend das Gefühl zu haben, Mika sicher gebettet und kuschelig geborgen, umgeben von seinen liebsten Dingen zu verabschieden. Und selbst wenn es eine Urnenbestattung wird die eine Feuerbestattung notwendig macht, so wie bei uns, kann man den Sarg, der vorher benötigt wird, entsprechend gestalten und ausstatten. Ich wünsche euch allen, die ihr den Artikel lest, weil ihr gezwungen seid einen Abschied zu planen, alle Kraft der Welt. Ihr seid Krieger. Ihr werdet das schaffen, auch wenn es jetzt unschaffbar scheint. Und euer Kind oder eure Kinder werden euch zeigen, dass sie ganz nah bei euch sind.

Advertisements

2 Gedanken zu “Sarggestaltung bzw. Urnengestaltung

  1. Ich selber kann berichten das es mir gut getan und beim Trauerprozess geholfen hat unserem in der 18 . Woche verstorbenen Kind einen Brief mit ins Grab zu legen . In den Briefumschlag habe ich neben den Brief auch noch 3 Fotos von Mama und Papa gelegt die ich zuhause wiederum in einem Bilderrahmen im Wohnzimmer platziert habe .

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Ja ich hab das schon mehrere Male gemacht, wenn ich das Gefühl hatte, dass ich einer verstorbenen Person noch etwas sagen musste oder wollte. Wenn man alles erstmal niedergeschrieben hat geht es einem besser und ich bin mir sicher, dass die liebgewonnenen Menschen wissen, was wir ihnen noch zu sagen haben. Fotos sind auch immer toll, das schafft eine schöne Verbindung. Es ist alles so schon schwer genug, da muss man sich Wege suchen, wie es für einen selbst am besten zu ertragen ist ❤ Liebe Grüße und alles Liebe für dich und dein Sternenkind

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s