Buchtipp: Den Himmel gibt’s echt

Heute habe ich wieder einen Buchtipp für trauernde Eltern. Das Buch heißt: „Den Himmel gibt’s echt“, geschrieben wurde es von Tedd Burpo. Der Autor schreibt darin von der Nahtoderfahrung seines Sohnes.

Zugegebenermaßen ist das Buch sehr christlich angehaucht, die Erzählungen beziehen sich viel auf Dinge, die in der Bibel stehen. Der kleine Colton erlitt einen Blinddarmdurchbruch, der erst viel zu spät erkannt wurde und der ihn fast das Leben kostete. Ich finde das Buch zwar weniger gut geschrieben als die anderen, die ich bisher hier auf dem Blog vorgestellt habe, aber nichtsdestotrotz ist es ein schönes und Hoffnung spendendes Buch. Nach seiner Nahtoderfahrung erzählt der kleine Colton von Dingen, die er so nicht wissen kann, erzählt beispielsweise von einem Geschwisterkind, was er nie kennenlernen durfte und was schon im Bauch verstarb. Das spannende daran ist, dass das vor seiner Geburt passiert ist und die Eltern ihm nie davon erzählt haben. Ich glaube, dass dieses Buch mit seinen zum Teil sehr biblischen Erzählungen ein Hinweis darauf sein kann, dass das Leben nach dem Tod sich in der Form unseres eigenen Glaubens für uns gestaltet. Dass ein bibelfester Mensch vielleicht Dinge erlebt, die mit seinem Glauben übereinstimmen, während jemand anders die Dinge ganz anders erleben kann. Und auch wenn ich kein gläubiger Mensch im kirchlichen Sinne bin, fand ich das Buch doch sehr schön, denn es sagt eines in ganz deutlich: der Tod ist nicht das Ende. Es geht weiter und wir sehen unsere Liebsten wieder.

Deshalb möchte ich auch dieses Buch für verwaiste Eltern empfehlen, besonders aber für die Familien, die einen fest verwurzelten christlichen Glauben haben. Man bekommt es sowohl als gebundene Ausgabe (amazon für 14,99€) als auch für den eBook-Reader und auch als Hörbuch. Für Familien mit kleinerem Budget ist es auch gebraucht erhältlich, momentan kostet es gebraucht zwischen 7 und 8€. Und Menschen, die nicht gern lesen, ist das Buch auch verfilmt worden. Zur Qualität des Films kann ich allerdings leider nichts sagen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s