Mika – Challenge: Teil 61

MIKA – Challenge: Tag 335

Heute bin ich dankbar, dass der große Organultraschall bei unserem Folgewunder unauffällig war und alles gut aussah. Auch wenn man bei Mika in der Schwangerschaft wahrscheinlich noch nichts gesehen hätte, bin ich trotzdem mit einem komischen Gefühl in die Untersuchung gegangen. Aber alle Sorgen waren unbegründet.

MIKA – Challenge: Tag 336

Heute ist wieder so ein Tag wo man die Nachrichten anschaut und sich fragt, wofür man dankbar sein soll, wo die ganze Welt so verrückt ist.
Aber ich bin trotzdem dankbar. Dankbar dafür zu wissen, dass dieser Wahnsinn ein Ende haben wird. Die Menschen stehen zusammen und gehen an gegen Angst und Terror. Unsere wichtigsten Waffen dabei sind Verständnis und Liebe. Wenn wir unsere Kinder lieben und ihnen beibringen, Verständnis zu haben und tolerant zu sein, dann kann es irgendwann keine Gewalt in der Form mehr geben. Denn wer bedingungslos geliebt wird, dem fällt es im Traum nicht ein, irgendwo hinzugehen und um sich zu schießen, mit einer Axt in einen Zug zu steigen oder mit einem
LKW in eine Menschenmenge zu fahren. Hätte Erdogan bedingungslose Liebe erfahren, wäre sein Bedürfnis nach Macht nicht so stark. Wir formen unsere Zukunft durch unsere Kinder. Und deshalb bin ich dankbar, dass ich so meinen Beitrag dazu leisten kann, dass das aufhört.

MIKA – Challenge: Tag 337

Heute bin ich dankbar dafür, dass der Schmetterlingspapa und ich bei aller Verschiedenheit für manche Albernheiten beide zu begeistern sind. So laufen wir gemeinsam durch die Stadt auf der Suche nach seltenen Pokémon, setzen uns mit zig anderen an einen Brunnen weil da gerade ein Lockmodul aktiv ist und ärgern uns, weil bei aller Lauferei einfach nix auftaucht. Vor allem wenn einen nur zu oft der Alltag und leider auch die Trauer einholt, ist es schön, gemeinsam mal unbeschwert zu sein. Und sei es aus dem albernsten Grund.

MIKA – Challenge: Tag 338

Heute bin ich dankbar, dass das neue Kleid endlich fertig geworden ist. Jetzt habe ich für die warmen Tage noch etwas, das sich super-angenehm tragen lässt.
Außerdem bin ich dankbar für eine Idee, die mir heute morgen im Gespräch mit dem Schmetterlingspapa kam. Ich habe mir vor längerer Zeit ein Armband mit Steampunk-Thematik machen lassen. Und sobald die Dame wieder Aufträge annimmt, bekomme ich dann ein Mika-Armband. Ein bisschen Geduld muss ich noch haben, denn sie stellt grad ihre Homepage um und hat deshalb grad keine Zeit für sowas Großes, aber ich freue mich jetzt schon drauf. Es gibt so Leute bei denen ist es als könnten sie einem in den Kopf schauen und dann genau das machen – und sie ist so jemand.

MIKA – Challenge: Tag 339

Heute bin ich dankbar, dass das laufende Semester seit Anfang der Woche endlich vorbei ist und die Veranstaltungen damit auch ein Ende haben. So ist man zeitlich flexibler und kann sich besser auf die Arbeit konzentrieren. Und wenn sie wieder losgehen, gehe ich in den Mutterschutz – perfektes Timing also 😉

MIKA – Challenge: Tag 340

Heute bin ich dankbar für eine Postkarte, die wir bekommen haben. Ich glaube ich brauche gar nicht so viel dazu zu sagen, wenn man sich das Motiv anschaut. Es ist aus Dänemark. Und sogar die Muscheln für das Motiv wurden eingesammelt, um sie mitzubringen. Das war eine tolle Überraschung heute 🙂

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s