Der letzte Tag

Heute vor einem Jahr ist der letzte normale Tag gewesen. Und es tut weh. Sich vorzustellen, dass wir dachten die Welt sei noch heil, auch wenn sie für dich gar nicht mehr heil war, mein Schmetterling. Ich kann mich noch so gut an den Tag erinnern. Dir ging es nicht gut, du hast viel gejammert. Wie es deine Art war hast du nicht geweint, aber du hast den ganzen Tag gestöhnt, immer wieder. Ich habe dich getragen und getragen, den ganzen Tag haben wir dich getragen und ich weiß noch wie ich gesagt habe: Wenn das jetzt noch ein paar Tage so weitergeht, werde ich verrückt. Seit Mittwoch ging es dir nicht so gut, es war inzwischen Samstag und die Nerven wurden dünner. Aber wir dachten ja es wäre alles weil es so heiß war und du die Pneumokokkenimpfung bekommen hattest. Mittwoch und Donnerstag hattest du erhöhte Temperatur, aber es wurde besser und wir dachten, das wären noch Nachwirkungen. Wir lagen so falsch.

Ich hatte mir extra einen Ringsling gekauft, mit Bambus für die warmen Tage, und du hast ihn an dem Tag ausprobiert. Das erste und einzige Mal. Er liegt auf dem Dachboden und verstaubt. Wir sehen beide ganz schön fertig aus, die Wärme und die Anstrengung. Aber so warst du zufrieden. Immerhin. Warst nah bei mir oder bei deinem Papa und konntest deine Schmerzen besser aushalten.

Mika im Ringsling

Wenn ich nur gewusst hätte, warum du so viel gejammert hast. Dann hätte ich es niemals anstrengend gefunden.

Heute morgen, im dämmern zwischen Schlafen und Wachen, hab ich an dich gedacht und die Bilder kamen hoch, die letzten Stunden aus dem Krankenhaus. Wie schlecht es dir ging, aber wie tapfer du warst. Und der Schmerz, dich verloren zu haben, war wieder so frisch wie direkt danach. So körperlich.

Ich vermisse dich, mein Schmetterling. Mein geliebtes Kind. Mein Mika. Ich vermisse dich mehr als Worte sagen können und ich vermisse dich mehr, als ich aushalten kann. Dein Geschwisterchen ist ganz ruhig in mir, es kann die Schmerzen fühlen und es tut mir leid, dass es das auch aushalten muss. Manchmal stößt es mich an, ganz zart. Vielleicht möchte es mir sagen: ich bin bei dir. Ich hätte mir so gewünscht alles wäre anders gekommen. Du hättest nur einen Infekt gehabt und ihr könntet bald zusammen spielen. Aber so ist es nicht.

In etwas mehr als 24 Stunden, am 12. Juli gegen 15 Uhr wussten wir dann, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist. Der Anfang vom Ende. Der Anfang des Kampfes, der Angst, der Tränen. Ich vermisse dich und ich liebe dich. Ich wünschte ich hätte dir mehr abnehmen können. Aber es gibt Kämpfe, die muss man allein ausfechten, wir konnten dich nur mit all unserer Liebe begleiten. Ein kleines Stück, bis deine Seele sich verpuppt hat, in einem zarten Kokon, und mit wunderschönen Flügeln wieder hervorgekommen ist.

Werbeanzeigen

15 Gedanken zu “Der letzte Tag

  1. Mich trifft dieses Bild wie alle eure Bilder extrem. Euer Mika sieht unserem Sonntagskind so verdammt ähnlich, dass mir jedes Mal der Atem stockt. Ich fühle mit euch!

    Liken

    1. Jeder Mensch hat ja irgendwo einen Doppelgänger, mindestens einen. Ich hab meinen sogar schonmal gesehen. Das war gruselig. Ich kann verstehen, wie sehr dich das trifft, besonders vor dem Hintergrund wie die Geschichte geendet ist. Alles Liebe für euch.

      Gefällt 1 Person

  2. Diese Tage kommen immer wieder und der Schmerz wird immer ein Teil von Dir sein. Aber es wird leichter die Trauer zu ertragen.
    Ich wünsche Euch viel Kraft. Fühl Dich gedrückt von einer Mutter, die zu genau weiß was Du fühlst.

    Liken

    1. Ja, das stimmt, sie verändert sich und wird… sanfter? Aber die Intensität ändert sich immer mal wieder.
      Danke, ich drücke dich zurück. Es tut mir sehr leid, dass auch du so etwas Schreckliches ertragen musstest.

      Liken


  3. Ich glaube der erste Jahrestag ist der allerschlimmste.
    Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommenden Stunden, Tage und Wochen.
    Ihr seit in meinen Gedanken ❤

    Liken

    1. Ja das ist er bestimmt. Weihnachten war ganz schlimm, der Geburtstag war schlimm und die Tage, die noch kommen, werden sicher auch schlimm. Aber heute morgen hat er mir zwei Schmetterlinge geschickt, gelb-schwarz karierte, die sich vor unserer Haustür umtanzt haben. Und ich weiß, dass er mich trösten will an diesem Tag.

      Gefällt 1 Person

      1. Kein Tag wird wahrscheinlich mehr so schön, wie die Tage vorher waren.
        Kann es auch gar nicht, wenn ein Teil von Einem selbst fehlt 😢
        Aber sie werden besser werden. Besser als jetzt.

        Er ist immer da und passt auf dich auf ❤

        Liken

      2. Ja ich sehe auch, dass es tendenziell besser wird, aber es ist ein komisches besser, was sich trotzdem nicht gut anfühlt, weil es eben auch nicht gut ist. Die Entwicklung wird natürlich weitergehen. Mal sehen, wo wir nächstes Jahr um diese Zeit stehen werden. Danke ❤

        Gefällt 1 Person

      3. Es ist wahrscheinlich eher, dass die Zeit stumm verrinnt und so einen gewissen „Abstand“ schafft, oder?
        Ich glaube, dass Mikas Geschwisterbaby eine grosse Veränderung bringen wird.
        Es wird ihn nicht ersetzen – aber es wird eure Welt wieder neu auf den Kopf stellen.

        Ich habe Mika übrigens mit in den Urlaub genommen und ein Bild gemacht… Wo darf ich Dir das hinschicken?
        Via Facebook oder per Email?

        Liken

      4. Ja der zeitliche Abstand macht die Gefühle oft weniger intensiv, zumindest eine zeitlang. Dann kommen sie wieder hoch. Aber das ist okay und gut so.
        Ja das denke ich auch. Die erste Zeit wird bestimmt nochmal schwierig, weil man sicher verwirrt ist in seinen Gefühlen. Und gerade im Wochenbett ist man ja sowieso oft durcheinander. Aber es wird der ziellosen Liebe ein neues zu Hause geben.
        Oh das ist ja schön, ich freue mich sehr 🙂 Gern über Facebook wenn du magst.

        Gefällt 1 Person

      5. Das hast Du sehr liebevoll geschrieben „ziellose Liebe“… Ja, das beschriebt es sehr treffend.

        Du wirst Dein zweites Kind anders lieben als Mika… Aber genauso sehr.
        Und sie werden für immer Geschwister sein… Hier auf der Erde und dort oben, als kleiner Schmetterling.
        Wie lange hast du noch bis zum ET?

        Bild ist raus. 😉

        Liken

Schreibe eine Antwort zu schmetterlingmika Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s