Hell und Dunkel

Mein Schmetterling, du weißt es längst, aber ich trage das Geschwisterkind in mir, dass du uns geschickt hast. Ich wusste nicht, dass Gefühle so hell und so dunkel zur gleichen Zeit sein können. Ich wusste nicht, dass man so froh und so traurig zur gleichen Zeit sein kann. Ich denke so viel an dich und immernoch verstehe ich nicht richtig, was passiert ist und warum. Es kommt mir alles vor wie ein schlechter Traum, als wärst du in meinem Bauch und alles wäre nicht passiert. Ich sehe deine Bilder, sehe deinen Blick der durch die Linse den meinen trifft und er trifft mich mitten ins Herz. Ich bin so traurig um dich, so traurig dich verloren zu haben. Und auch wenn ich den Gedanken kaum ertragen und noch weniger verstehen kann weiß ich, dass du fort bist. Dass es ein neues Kind ist. Dass es ein Folgewunder ist, eine neue Seele die uns anvertraut wird. Ich sehne mich nach diesem Kind, aber ich sehne mich auch nach dir. Ich bin ganz zerrissen.

Manchmal wünschte ich, der Schmerz würde aufhören. Ich weine so viel, mein Schmetterling. Und dein Geschwisterkind wächst in einer Mama, deren Herz zerbrochen ist. Ich wünschte, ich könnte so unbeschwert sein wie vorher. Ich wünschte, ich könnte ungetrübte Freude empfinden. Aber die Vergangenheit lässt sich nicht leugnen. Und sie ist wichtig, denn sie hat mich verändert. Sie hat dich in mein Leben gebracht. Würde ich keinen Schmerz fühlen so wäre es, als hätte ich dich vergessen. Dein Leben und dein Tod gehören dazu. Und ich glaube, dein Geschwisterkind weiß das. Es hat ja gesagt zu uns. Zu deinem Schmetterlingspapa und mir. Es hat ja gesagt zu unserem Schmerz und unseren gebrochenen Herzen. Es hat ja gesagt zu unserer Elternliebe, die momentan so ziellos ist. Es hat auch ja gesagt zu dir und dazu, dass es nie die Möglichkeit haben wird, dich wirklich kennezulernen. Ich weiß jetzt kennt ihr euch, aber es wird alles vergessen wenn es älter ist. Es tut so weh zu wissen, dass es dich nie treffen wird. Ihr werdet euch nie umarmen und miteinander spielen. Ihr werdet euch nie streiten, nie gemeinsam lachen und weinen. Ihr werdet euch nie gegenseitig trösten. Und es wird immer eine Leere spüren wo du sein solltest. Aber dafür wird es etwas haben, was man nicht in Gold aufwiegen kann. Es hat einen großen Bruder im Himmel, der auf es aufpasst. Der es beschützen wird, so gut er kann. Ich weiß, du wirst gut auf dein Geschwisterchen achten. Und wir werden ihm von dir erzählen und die Erinnerung an dich in sein Herz pflanzen, wo sie wachsen kann. Es wird immer wissen, dass es einen Schmetterlingsbruder hat, der im Himmel wohnt.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Hell und Dunkel

  1. Natürlich ist das in eurer Situation besonders heftig, aber wahrscheinlich hat jede Mutter in der 2. Schwangerschaft Zweifel, ob und wie die Gefühle zum 2. Kind werden und was sich an den Gefühlen zum 1. Kind ändert.

    Ich kann vorwegnehmen: die Liebe zum ersten Kind ändert sich nicht und so ist die Freude auf das Folgewunder auch keinerlei Verrat an euren Gefühlen zu Mika, ihr werdet ihn für immer lieben. Und auch Kind Nummer 2 wird von euch für immer geliebt werden. Und Mika gehört natürlich dazu!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s