Mika – Challenge: Teil 51

MIKA – Challenge: Tag 280

Heute bin ich dankbar für etwas ganz Großes. Eine zweite Chance. Kleines Wunder, wir werden dich lieben wie deinen Bruder, und du wirst immer den besten Schutzengel auf der Welt haben.

Ricarda Wullenkords Foto.

MIKA – Challenge: Tag 281

Heute bin ich dankbar, dass meine kleine Schwester ihre Abiprüfungen gut überstanden hat. Wie das halt so ist, geht einem davor ganz schön die Muffe und ich freue mich, dass das für sie jetzt vorbei ist  🙂

MIKA – Challenge: Tag 282

Heute bin ich dankbar, dass die letzte große Deadline der nächsten Monate seit Freitag vorbei ist und ich jetzt guten Gewissens langsamer sein kann. Meine to do Liste ist massiv geschrumpft und ich habe tatsächlich das Gefühl, ich kann wieder entspannt Freizeit haben. Das Gefühl ist echt herrlich.

MIKA – Challenge: Tag 283

Heute bin ich dankbar, dass es morgen keine Spätveranstaltung gibt. Die Veranstaltung fängt am Nachmittag an und ist eigentlich Pflicht, aber ich kenne mich mit vielen Themen nicht aus und langweile mich entsprechend. Außerdem kommt man danach immer in die totale Stoßzeit, sprich tierisch volle Bahnen und Feierabendverkehr. Also eine sehr ungeliebte Veranstaltung. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass sie ausfallen muss 🙂

MIKA – Challenge: Tag 284

Heute bin ich dankbar, dass meine temporäre neue Bürokollegin nett und offenbar sehr unkompliziert ist. Wir haben wieder eine Gastwissenschaftlerin und wie das immer so ist, weiß man ja vorher nie ganz genau, wie es so wird. Vor allem, wenn man sich eine Weile auf der Pelle sitzt. Aber es sieht alles sehr entspannt aus und dafür bin ich dankbar.

MIKA – Challenge: Tag 285

Heute bin ich dankbar für eine liebe Sendung, die heute bei uns im Briefkasten war. Es lag leider kein Brief dabei und den Absender konnte ich nicht einordnen, deshalb weiß ich auch nicht, bei wem ich mich bedanken kann. Aber ich habe mich sehr gefreut, dass da jemand an uns gedacht hat und uns so etwas Liebes geschickt hat. Das Lebensbäumchen hat mich sehr gerührt ❤️

Ricarda Wullenkords Foto.

MIKA – Challenge: Tag 286

Heute bin ich dankbar für eine tolle Möglichkeit, meinen Konsum an Gütern einzuschränken. Es wird sich so viel darüber definiert was man hat, da ist es manchmal sehr erfrischend, eben keine Dinge zu kaufen. Ich habe eine Gruppe gefunden, in der die Dinge verschenkt werden, die die Leute jeweils nicht mehr brauchen. Und auch selbst kann man anbieten, was man nicht mehr benötigt. Ich habe jetzt schon viele schöne Dinge bekommen und auch abgegeben. Ich fühle mich dadurch oft befreit, weil man doch viel hat was man nie nutzt, aber auch nicht wegwerfen mag, weil es zu schade ist. Und andersherum bekommt man selbst wieder andere Dinge. Das macht mir Spaß und fühlt sich gut an.

 

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Mika – Challenge: Teil 51

      1. Verständlich nach eurem Erlebnis. Ich denke, dass die Angst immer ein Teil sein wird, so wie eure Trauer um Mika. Aber im Alltag wird Beides sicherlich dann in den Hintergrund treten. Präsent sein, aber nicht mehr total im Vordergrund.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s