Dinge, die geschehen

Ich fange diesen Text hier schon zum Dritten Mal an, mein Schmetterling, weil ich nicht weiß, wie ich alles am besten sagen kann. Ich möchte von den Entwicklungen erzählen, die du angestoßen hast. Ich habe schon ein bisschen von deinen Fußspuren erzählt, aber heute muss ich noch mehr aufschreiben.

Du bist mit der Fähigkeit zur Welt gekommen, zu berühren. Zu öffnen. Augen und Herzen. Und als du viel zu früh gegangen bist und so viel Trauer hinterlassen hast, hast du diese Fähigkeit als hellster Stern in die Welt gestrahlt. Sie hat Menschen durchdrungen und du hast Entwicklungen angestoßen. Ich möchte ein paar davon auflisten. Weil sie wichtig sind. Und weil sie zeigen, was so ein kleines Leben wie Deines erreichen kann.

Bald wird dein Engelstag sein, dann bist du fast anderthalb Jahre fort. Aber immernoch schreiben mir Menschen darüber, dass du sie berührt hast. Dass du in ihren Herzen bist. Damit meine ich nicht deine Familie, sondern Menschen, die dich nur über deine Geschichte kennen. Ist es nicht wunderbar, wie ein Funke von dir in so vielen Herzen leuchtet?

Ab und zu mache ich den Postkasten auf und finde einen Brief, ein kleines Päckchen, eine Aufmerksamkeit. Von guten Freunden, aber auch von Menschen, die ich weniger gut kenne. Um mir zu zeigen, dass sie an dich denken.

In kurzer Zeit wird es ein Buch geben über dich. Es wird ein stoffliches Zeugnis deines Lebens und deines Sterbens sein, dass die Zeit überdauern kann. Viel besser als gesprochene Worte es könnten. Ich hätte ohne dich niemals ein Buch geschrieben.

Du wirst ein Lied bekommen, nur für dich. Es gibt jemanden, den hat deine Geschichte inspiriert, ein Lied zu schreiben. Nicht mehr lange und es wird Aufnahmen geben und ich werde es hören dürfen. Wer hat schon ein Lied? Du besonderes Kind wirst ein eigenes haben.

Du hast erreicht, dass sich jemand, der unsere Geschichte am Anfang abgetan hat, als du noch lebtest, zum Schutzengel verwaister Eltern gemacht hat. Sie hat viel, viel Geld gesammelt für eine Familie mit einem Engelskind und ich bin sicher, das wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Du hast erreicht, dass sich Menschen zusammengeschlossen haben, um in deinem Namen Gutes zu tun. Noch wird alles durch die bürokratischen Mühlen geschleust und die drehen bekanntlich langsam, aber es wird einen Verein in deinem Namen geben, um anderen Eltern zu helfen, denen es geht wie uns. Ist es nicht ein wunderbares Geschenk, dass du es geschafft hast, dass in deinem Gedenken Gutes passieren soll?

Das sind nur einige Dinge. Es ist natürlich viel, viel mehr passiert. Veränderungen im Denken von Menschen, eine stärkere Achtsamkeit, ein Leben im Jetzt. Schöne Momente schätzen, im Jetzt bei sich selbst sein. Ich könnte noch so viel mehr dazu schreiben. All diese Dinge sind wie kleine Lampen, die leuchten, wenn es in mir dunkel wird. Und wenn ich daran denken muss, was alles verloren ist, dann kann ich die Lampen sehen und weiß, dass es nicht umsonst war.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Dinge, die geschehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s