Falsch

Ich vermisse dich, mein Schmetterling. Ich habe ein Bild von dir gesehen, nur durch Zufall, und ich vermisse dich. Eine Sekunde reicht, um Wunden zu öffnen. Nur eine Sekunde. Und wie immer, wenn ich dich so sehr vermisse, dass ich nichts anderes kann als weinen, denke ich nach. Ich habe so viel nachgedacht, Lösungen gesucht für Gegebenheiten,für die ich keine finden kann. Und egal wie viel ich denke, wie viele Themen ich wälze, ein Gefühl bleibt immer zurück.

Es ist falsch. Was passiert ist. Wie es kam. Wie es sich entwickelte. Wie es endete. Alles falsch. Wie es jetzt ist. Furchtbar falsch. Irgendwo ist ein Fehler passiert. Es darf, es KANN nicht richtig sein. Ich möchte gern laden und es neu versuchen. Ich möchte gern nochmal von vorn anfangen, bevor das Schlimme kam. Es ist so falsch, dass mir davon übel wird.

All die schlechten Nachrichten, falsch. All die Angst, deine Schmerzen, dein Leid, unser Leid. Falsch. All das was passiert ist. Total falsch. Dein Sterben, unendlich und schrecklich falsch. Ich möchte mit dir kuscheln, und das einzige was mir bleibt ist ein Kuscheltier aus deinen Kleidern. Das ist falsch. Ich berühre dein kleines Gesicht, und fühle die glatte Oberfläche eines Bilderrahmens, eines Bildschirms, ein Stück Fotopapier. Furchtbar falsch. Kann nicht sein. Kann nicht richtig sein. Ich werde morgens wach und du bist nicht da, dein Lächeln ist nicht da. Falsch, falsch, falsch. Ich möchte schreien, so falsch ist es.

Es ist nicht in Ordnung. Es ist nicht gerecht. Verkehrt. Ein Fehler im System. Reklamieren und umtauschen möchte ich es. Ich möchte ein anderes System. Dieses ist defekt. Es funktioniert nicht so, wie es soll. Leider ist mein Leben das System. Ich kann es nicht umtauschen. Ich kann nicht laden und neu starten. Es ist keine Garantie drauf, keiner bürgt für irgendetwas.

Und wie man bei einem defekten Gerät jeden Tag merkt, dass es defekt ist, merke ich es auch jeden Tag. Ich lebe, aber ich fühle, wie falsch alles ist. Ich weiß so gut, wie es richtig wäre. Ich habe eine unendliche Sehnsucht nach dem Richtig. Nach der korrekten Version, in der du bei mir bist. Das ganze Falsche nie passiert ist. Ich mit dir kuscheln kann und es dein warmes, weiches Gesicht ist, dass ich unter meinen Fingern spüren darf. Und das Akzeptieren der Tatsache, dass ich im Falsch leben muss, ist so schwer. Kaum zu ertragen. Nicht zu verstehen. Einfach nur falsch.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s