Mika – Challenge: Teil 38

MIKA – Challenge: Tag 207

Heute bin ich dankbar für einen entspannten und trotzdem extrem produktiven Tag. Ich habe heute deutlich mehr geschafft als ich mir vorgenommen habe, unter anderem auch sehr unliebsame Dinge, und trotzdem bin ich heute Abend nicht gestresst, wie es sonst an solchen Tagen oft vorkommt, sondern ich bin richtig entspannt und gelöst. Man kann fast sagen ich bin zufrieden. Das kommt äußerst selten vor, dass ich auf den Tag zurückschaue und zufrieden bin. Aber es ist ein wunderbares Gefühl und ich bin dankbar dafür. Außerdem habe ich letzte Nacht richtig gut und lange geschlafen und bin nicht morgens mit Herzrasen und einem schlechten Gefühl wach geworden. Ich bin auch dafür dankbar und hoffe, dass es jetzt wieder mehr solche Nächte geben wird.

MIKA – Challenge: Tag 208

Heute bin ich dankbar für ein kleines Mädchen, was mich an der Haltestelle zum Lachen gebracht hat. Ich bin heute mit meinem schwarzen Mantel aus dem Haus gegangen und es hat seine Mama gefragt ob ich Darth Vader bin 😀 darüber hab ich mich schwer amüsiert. Außerdem hab ich heute eine riesige Stofflieferung bekommen, die zusammen mit meinem neuen Computerspiel genug Potenzial bietet um mich gut beschäftigt zu halten.

MIKA – Challenge: Tag 209

Heute bin ich dankbar für die tolle Dachterasse auf meiner Arbeit. Dort konnten wir heute in der Mittagspause windgeschützt in der Sonne sitzen und die Wärme genießen. Das war echt herrlich und sowas führt mir immer wieder wieder vor Augen, dass es trotz allem Stress echt ein super Arbeitsplatz ist. Wer kann schon zur Pause nen frisch gemahlenen Kaffee holen und den in einem Gartenstuhl auf dem Dach trinken?

MIKA – Challenge: Tag 210

Heute bin ich dankbar, dass ich irgendwann gelernt habe aufzuhören jemand sein zu wollen, der ich nicht bin und mich an Maßstäbe anzupassen, die ich nicht erreichen kann. Ich habe begonnen, einfach die Person zu sein die ich bin und meine Fehler und Macken nicht zu verstecken, sondern sie im Gegenteil sehr offen nach außen zu tragen. Und das funktioniert deutlich besser. Wenn man versucht jemand zu sein der man nicht ist und auch nie sein kann, dann wird man nie akzeptiert werden und wenn man sich nicht liebt, dann kann man auch nicht geliebt werden. Seitdem komme ich viel besser klar und habe auch gelernt, dass man nicht zurückgewiesen wird, wenn man seine Fehler zeigt, sondern im Gegenteil meistens sehr liebe Reaktionen erfährt. Ich war vorher schon recht weit auf diesem Weg, aber du hast mir noch mehr die Augen geöffnet mein Schmetterling. Dafür bin ich sehr dankbar.

MIKA – Challenge: Tag 211

Heute bin ich dankbar dass wir offenbar endlich ein erschwingliches und schönes Kurzurlaubsangebot gefunden haben. Hoffentlich klappt das. Außerdem bin ich dankbar, dass ich jetzt einen tollen Kuschelpulli habe der genauso ist, wie ich ihn mir gewünscht habe. Ich hab schon lange im Laden nach sowas gesucht und nie einen gefunden der genau so war wie ich ihn wollte. Und zuletzt bin ich dankbar, dass wir mal wieder ein ganz ruhiges Wochenende mit ganz wenig Programm haben, das kommt echt nicht so oft vor und ich genieße das sehr.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s