Mika – Challenge: Teil 35

MIKA – Challenge: Tag 189

Heute bin ich dankbar, dass ich alle meine Großeltern noch kennenlernen durfte und zumindest zwei heute immernoch habe. Das ist nicht bei jedem so und ist ein echtes Privileg, denn dadurch konnte Mika seine Urgroßmütter hier noch treffen. Und hoffentlich wird auch der nächste Urenkel irgendwann dieses Privileg noch haben.

MIKA – Challenge: Tag 190

Heute bin ich dankbar für einen schönen Abend und dafür, dass wir es obwohl das Studium schon länger her ist trotzdem schaffen alle Kontakt zu halten und uns zumindest einige Male im Jahr zu sehen. Und jetzt wo wir nicht mehr ganz so weit verstreut sind funktioniert es bestimmt sogar noch öfter.

MIKA – Challenge: Tag 191

Heute bin ich dankbar, dass niemand „Schuld“ ist an dem, was mit Mika passiert ist. Ich habe jetzt einige Schicksale erlebt, Unfälle beispielsweise, wo es einen „Schuldigen“ gab. Oder Fälle, wo Behandlungsfehler im Raum standen. Wo noch geklärt werden musste, ob jemand Schuld hat. Und ich merke, dass das einen riesigen Einfluss darauf hat, wie gut man so etwas verarbeiten kann. Oft zieht sich dadurch so eine Geschichte unglaublich lang und alle leiden sehr darunter. Vor allem wenn die Justiz dann kein Urteil fällt, womit alle einverstanden sind. Deshalb bin ich dankbar, dass uns immerhin das erspart geblieben ist.

MIKA – Challenge: Tag 192

Heute bin ich dankbar, dass ein mühsam gewordenes Projekt nun endlich im Endspurt ist. Ich habe heute fast den ganzen Tag auf der Arbeit mit Formatierungsarbeiten verbracht, aber nun sind nur noch allerletzte Korrekturen notwendig und dann ist es fertig. Paper für Konferenzen zu schreiben ist irgendwie immer unwahrscheinlich mühselig und es dauert viel länger, als man es sich wünschen würde und am Anfang erwartet. Umso dankbarer bin ich, dass es hoffentlich endlich in den nächsten Tagen eingereicht werden kann.

MIKA – Challenge: Tag 193

Heute bin ich dankbar, dass ich endlich mal wieder herzlich über irgendwelchen Unsinn lachen konnte. Satire heute im Radio hat die rechtsgerichteten „besorgten Bürger“ als Menschen mit Frustrationshintergrund bezeichnet und das passte einfach großartig und hat mir den Morgen gerettet „smile“-Emoticon manchmal sind es die kleinen Dinge, die einem die beste Stimmung machen.

MIKA – Challenge: Tag 194

Heute bin ich dankbar, dass ein total blöder Tag doch noch einen guten Abschluss haben konnte. So einen blöden Tag hatte ich echt schon lange nicht mehr, insgesamt gesehen echt zum abgewöhnen. Aber er hat dann zum Glück doch noch die Kurve gekriegt. Und so kann ich zumindest mit einem guten Gefühl ins Bett gehen. Dafür bin ich dankbar.

MIKA – Challenge: Tag 195

Heute bin ich dankbar für mehrere Sachen. Zu erst einmal für die wunderschönen Regenbögen, die ich gesehen habe, als ich nach Hause kam. Seitdem Mika gestorben ist sehe ich öfter welche und ich denke dann immer gerne, dass er Hallo sagen möchte. Außerdem bin ich dankbar, für das wunderbare Feedback, was ich heute zu dem Buch bekommen habe. Das hat mich sehr glücklich gemacht. Offenbar überbringt das Buch die Message, die es rüber bringen soll. Das heißt es hat so geklappt, wie es sollte. Das ist einfach toll.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s