Mika – Challenge: Teil 32

MIKA – Challenge: Tag 172

Ein kleiner Engel hat sich gestern auf den Weg in den Himmel gemacht. Fast so klein wie Mika. Sie hat niemandem was getan, befand sich nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich bin heute für zwei Sachen. Einmal, auch wenn das vielleicht nicht jeder verstehen wird, dafür, dass sie es jetzt geschafft hat. Sie muss nicht weiter leiden. Sie hat keine Schmerzen mehr. Natürlich haben sich alle nichts mehr gewünscht, als dass das Ende anders wird. Aber wenn es nicht so sein sollte, dann bin ich wie schon bei Mika darum dankbar, dass es nicht noch länger gedauert hat. Und zum zweiten bin ich dankbar für eine wunderbare Frau, die sich um die Familie kümmert. Die versucht, Sachen in die Wege zu leiten und zu organisieren und ihnen das Gröbste vom Hals zu halten. So wie sie das auch schon bei uns getan hat. Das wird ein Segen für die Familie sein, auch wenn sie es momentan bestimmt noch nicht sehen kann, weil alles noch viel zu frisch ist.

MIKA – Challenge: Tag 173

Heute bin ich dankbar für die beiden tollen neuen „Mika geht um die Welt“- Bilder, die mich erreicht haben. Ich habe sie heute per Mail bekommen sie haben mich zum Lächeln gebracht. Es ist einfach toll, wie schön sich das schon entwickelt hat. Außerdem bin ich heute sehr gut mit einer unliebsamen Aufgabe vorangekommen. Darüber bin ich auch dankbar. Dann ist morgen nicht mehr so viel daran zu tun.

MIKA – Challenge: Tag 174

Heute bin ich dankbar für die tolle Unterstützung, die die Familie der kleinen Lia von so vielen Leuten bekommt. So können der Familie hoffentlich alle finanziellen Sorgen im Hinblick auf die Beerdigung genommen werden. Ich weiß, dass es nichts wieder gut macht. Ich weiß es nur zu gut. Aber ich weiß auch, dass es Dinge einfacher macht, wenn man sich über so etwas keine Gedanken mehr machen muss. Deshalb ist diese finanzielle Unterstützung unheimlich wertvoll. Und ich bin dankbar für jeden einzelnen Euro, der zusammenkommt.

MIKA – Challenge: Tag 175

Heute bin ich dankbar, dass ich seit langer Zeit zwischendurch mal wieder einfach glücklich war. Ich wusste schon fast nicht mehr, wie sich das anfühlt. Und auch wenn es nicht sehr lange gehalten hat, war es doch sehr schön.

MIKA – Challenge: Tag 176

Heute bin ich dankbar, dass der Tag an dem Mika 6 Monate tot ist, nicht so schlimm ist wie erwartet. Wir haben viel über ihn geredet und an ihn gedacht und verbringen eine gute Zeit mit Freunden. Das ist eine gute Möglichkeit, so einen Tag zu verbringen.

MIKA – Challenge: Tag 177

Heute bin ich dankbar, dass ich Mikas Fotoalbum passend zu seinem ersten Geburtstag fertig gestellt habe. Es hat sehr lange gedauert und es ist mir sehr schwer gefallen, aber es ist fertig und das ist es, worauf es ankommt. Es ist nur das erste, denn ein weiteres habe ich noch im Schrank, was gefüllt werden will, aber ich bin sehr froh, dass wir jetzt Fotos zum ‚in echt‘ anschauen haben. Und das Fotoalbum kann ich mit seinen Geschwistern, die hoffentlich irgendwann kommen werden, ansehen und ihnen zeigen, wie wunderschön ihr großer Bruder war und was er für ein toller und tapferer Kämpfer gewesen ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s