Geburtstag

Bald hast du Geburtstag, mein Schmetterling. Es ist nicht mehr lang. Und ich habe Angst, so schreckliche Angst vor diesem Tag. Der Gedanke daran lässt mich klein werden, zittrig und schwach. Und traurig, so schrecklich traurig. Du solltest bei mir sein und zum ersten Mal Kuchen essen, Geschenke zerreißen und lachen. Ich hätte dir wunderbare Sachen geschenkt und dich noch mehr umarmt und geküsst als sonst. Ich wäre so stolz gewesen.

Ich habe dir auch jetzt etwas gekauft. Ich habe eine Schatulle für deine Asche gekauft. Mit einem Schmetterling darauf. An deinem Geburtstag sollst du sie haben. Sie ist wunderschön. Ich hoffe du magst sie auch, kleiner Schmetterling.

Ich würde dir so viel mehr geben, wenn ich könnte. Wäre es möglich, so würden all meine Tränen um dich ein Meer werden, in dem du schwimmen kannst. All meine Sehnsucht würde zum Wind werden, der dich sanft streichelt und durch dein Haar fährt. All meine Liebe würde die Sonne, die dich wärmt, und meine Trauer wäre der Mond in der Nacht, der auf dich aufpasst und dich bewacht. In meinem Herzen ist eine ganze Welt allein für dich. Und wäre es möglich, so würde ich jedes meiner Worte für dich zu einer Feder werden lassen. Dann hätte ich Flügel, so wie du. Dann würden wir gemeinsam fliegen und ich könnte dich umarmen und halten. Ich würde bei dir sein, am Tag und in der Nacht, und nicht anderes wäre mehr wichtig. Aber ich kann es nicht. Deshalb bekommst du deine Schatulle und das Versprechen, dass ich an dich denke und dich liebe so lange ich lebe. Aber ich weiß, dass du nicht mehr allein bist da oben, auch wenn dich sicher auch schon vorher liebe Menschen willkommen geheißen haben. Du hast jetzt deine Schwester oder deinen Bruder bei dir. Ich glaube, dass es ein Bruder ist, auch wenn es noch viel zu früh war um es zu wissen. Vielleicht könnt ihr gemeinsam deinen Geburtstag feiern. Das wäre schön. Gib ihm einen Kuss von mir und sag ihm, dass ich ihn gern kennengelernt hätte. Sag ihm, dass ich ihn ebenso geliebt hätte wie dich. Sag ihm ich komme nach, wenn es so weit ist. Bis dahin habe ich zwei Sterne am Himmel, die für mich leuchten, und ich versuche zurückzuleuchten so gut ich kann. Manchmal nur ganz leicht. Aber ich werde versuchen für euch zu strahlen, heller als die Sonne, damit ihr auch auf die Entfernung wisst, dass ich da bin.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Geburtstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s