Mika – Challenge: Teil 26

MIKA – Challenge: Tag 137

Heute bin ich dankbar, dass neben mir jemand schläft, der mich aufweckt, wenn ich was schlechtes träume. Mein Gehirn erfindet im Schlaf oft beunruhigende Bilder und es ist gut, wenn man nicht warten muss, bis man von selbst wach wird, sondern jemanden hat, der einen aus der Misere rettet.

MIKA – Challenge: Tag 138

Heute bin ich dankbar für ein tolles Paket was gestern bei mir reingeschneit ist. Ich hatte damit absolut nicht gerechnet und darin waren einige schöne Stoffe. Momentan bin ich dabei Frühchen-Klamotten zu nähen und ich bin sehr dankbar, dass dieses Paket mir die Möglichkeit gibt noch einige Sachen mehr anzufertigen. Wenn schon die Schwangerschaft und alles nicht so läuft wie geplant, dann sollen die kleinen Mäuschen wenigstens hübsche Sachen haben.

MIKA – Challenge: Tag 139

Heute bin ich dankbar, dass das Feiertagstief offenbar endgültig vorbei ist. Irgendwie hab ich es während der gesamten Feiertage und auch danach noch nicht wirklich geschafft wieder wenigstens ein bisschen auf die höher zu kommen. Aber jetzt habe ich so langsam das Gefühl, dass es vorbei ist. Zumindest bis zum nächsten Tief. Aber für diese Atempause bin ich dankbar.

MIKA – Challenge: Tag 140

Heute bin ich dankbar, dass ich es geschafft habe die Texte für das Buch zu sortieren. Es ist immer sehr schwierig die Sachen wieder durchzugehen. Es kostet viel Kraft. Deshalb habe ich mich auch eine ganze Weile nicht mehr dran getraut. Heute habe ich mir aber ein Herz gefasst und ich glaube ich habe eine gute Lösung gefunden. Ich bin dankbar, dass die Arbeit jetzt wieder weitergehen kann.

MIKA – Challenge: Tag 141

Heute bin ich dankbar, dass die Zeiten längt vorbei sind wo man abends immer weggehen muss, weil man sonst Angst haben muss, irgendwas wichtiges zu verpassen. Ich kann ohne ein schlechtes Gewissen zu haben faul auf dem Sofa sitzen, essen und eine Serie anschauen. Und wenn ich um 9 müde bin kann ich um 9 ins Bett gehen. Das ist sehr angenehm und dafür bin ich dankbar. Auch wenn der kleine Mann neben mir auf dem Sofa fehlt.

MIKA – Challenge: Tag 142

Heute bin ich dankbar dafür, dass es durch das Internet so leicht geworden ist, Wissen über alles Mögliche zu erreichen. Als wir im Krankenhaus waren wäre es ohne das Internet nicht möglich gewesen, sich so ausführlich über Mikas Krankheit zu informieren. Besonders wenn es sich um so etwas Seltenes handelt, sind diese Wissenssammlungen unerlässlich. Ich habe heute medizinischen Fakten zusammen gesucht, um eine Zusammenfassung über die Tumorart für das Buch zu schreiben und ich bin sehr dankbar, dass ich dafür nicht in zig Bibliotheken staubige Bücher wälzen muss, sondern jegliches Wissen inzwischen nur noch einen Klick entfernt ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s