Nichts mehr?

Nachdem deine Beerdigung vorbei war ich sehr, sehr traurig. Irgendwie war jetzt alles vorbei. Ich habe deinen Schmetterlingspapa angesehen und gesagt: jetzt gibt es nichts mehr, was ich noch für ihn tun kann. Und es steckt ein bisschen Wahrheit darin. Ich kann dich nie wieder in den Arm nehmen. Nie wieder streicheln. Ich kann dich nie wieder küssen, stillen, in den Schlaf wiegen. Ich kann dich nie wieder beschützen. Nie wieder trösten und zum Lachen bringen. Aber es ist auch sehr falsch. Dein Schmetterlingspapa hat es mir gesagt und er hat Recht. Ich kann noch ganz viel für dich tun. Ich kann von dir erzählen. Ich kann deine Bilder und Videos zeigen und dafür sorgen, dass du nicht vergessen wirst. Ich kann jeden Tag mit Liebe in meinem Herzen an dich denken. Ich kann dir von schönen Dingen erzählen, die ich erlebe, und auch wenn du nicht mehr hier bei mir bist kann ich dir trotzdem noch sagen, dass ich dich liebe. Und es gibt noch viel mehr, was ich tun kann. Ich kann für andere Schmetterlingseltern da sein und ihren Schmerz mit ihnen teilen. Ich kann sagen: Ich verstehe dich. Es wird nie wieder gut, aber es wird einfacher werden. Ein kleines bisschen einfacher. Ich kann dafür sorgen, dass aus deinem Tod etwas gutes wächst. Ich kann dafür sorgen, dass andere Familien, denen es schlecht geht, etwas haben um sich zu freuen. Ich kann all das in deinem Namen tun und ihn so in die Welt tragen. Ich kann dafür sorgen, dass es auf diese Weise nicht umsonst war. Ich kann deine Geschichte erzählen, wie tapfer und stark und duldsam du warst. Wie schön und wie wunderbar. Und vielleicht kann ich ihre Sicht auf die Welt ein bisschen verändern. Und ich kann Dinge tun von denen ich weiß, dass sie dir gefallen hätten. Und wer weiß, vielleicht siehst du mir manchmal dabei zu. Und vielleicht freust du dich darüber. Ich kann für dich nicht aufgeben. Ich kann weitermachen für dich, stark bleiben und kämpfen. Ich kann versuchen, wieder glücklich zu sein, ein kleines bisschen. Und wir können kleine Brüder und Schwestern bekommen für dich, und ihnen von dir erzählen. Eigentlich gibt es noch ganz viel, was ich für dich tun kann. All das sind Dinge, die nie aufhören. Dein Leben ist vielleicht zu Ende, aber das Band, das uns verbunden hat, endet nie. Und so lange ich lebe werde ich für dich Dinge tun, im Großen und im Kleinen. Manche Aufgaben hören nie auf. Und diese gehört ganz sicher dazu.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s