Mika – Challenge: Teil 10

MIKA – Challenge: Tag 50

Heute bin ich dankbar dafür, dass ich endlich andere betroffene Eltern gefunden habe. Nur durch Zufall, durch einen geteilten Artikel der zufällig von einer Mama geschrieben wurde, deren zauberhafte Tochter auch an einem ATRT starb. Ich hab sie angeschrieben und es gibt eine internationale Gruppe wo sich Menschen wie wir von überall her zusammenfinden. 66 Familien. 66 tote Kinder. 66 zu viel. Trotz der Tatsache, dass ich auch um alle ihre Kinder viel weinen muss, bin ich dankbar, diese Eltern gefunden zu haben. Denn sie wissen ganz genau, bis ins letzte Detail, von dem Schock der Diagnose über OPs und Chemo bis zum Gehen lassen was uns passiert ist und kennen unseren Weg, weil es ihr eigener ist.

MIKA – Challenge: Tag 51

Ich hab meine Liebe zu Point ’n Click Adventures wieder entdeckt. Sie spenden mir momentan echt Freude und ich bin dankbar, dass sie so banal alberne Kommentare und Rätsel haben, dass man manchmal einfach trotz allem herzlich vor dem PC lachen muss. Heulen tu ich momentan eh schon oft genug.

MIKA – Challenge: Tag 52

Heute bin ich dankbar dafür, dass ich mehr Geduld habe als vor Mika. Mika hat mich verändert. Ich ärgere mich nicht mehr so schnell wie früher, bin gelassener geworden. Heißt nicht, dass man mich nicht mehr auf die Palme bringen kann, aber gerade unwichtige Dinge, die wenig Tragweite haben, sind mir ganz oft einfach egal und lassen mich kalt. So lebt es sich einfacher und angenehmer. Danke mein Schatz, dass du mir gezeigt hast, dass manche Dinge an einem vorbei gehen können, wenn man sie nur lässt.

MIKA – Challenge: Tag 53

Heut bin ich dankbar dafür, dass ich mich getraut habe, Mika verewigen zu lassen. Jetzt bist du nicht mehr nur in meinem Herz, sondern dein Name ist bei mir, wo immer ich hingehe. So kann dich jeder sehen.

Tattoo Mika

MIKA – Challenge: Tag 54

Da bin ich doch gestern glatt über einem Artikel eingeschlafen, deshalb gibt es den Eintrag für gestern heute Morgen. Wir hatten gestern Besuch, eine sehr nette spanische Gastwissenschaftlerin war zum Essen bei uns. Ich bin dankbar, dass ich in meinem Job die Möglichkeit habe, Menschen aus aller Herren Länder kennenzulernen und ihre Geschichte zu hören. Kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennenzulernen, leckeres neues Essen zu probieren und zu lernen, dass wir im Innern alle sehr, sehr ähnlich sind.

MIKA – Challenge: Tag 55

Heute ist wieder was grauenhaftes passiert, was mich fassungslos und wütend macht. Ein Baby ist in der Mülltonne gelandet. Ich weiß nicht warum, ich kenne nicht die Hintergründe, aber was ich weiß ist, dass das schrecklich und unglaublich falsch ist. Und deshalb bin ich heute sehr dankbar, für alle Mamas und Papas, die ihre Kinder so lieben wie sie es verdienen. Und ich bin dankbar, dass Mika vielen Menschen nochmal gezeigt hat, dass die Zeit mit ihren Kindern kostbar ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s