Mika-Challenge

Heute möchte ich was über die Mika-Challenge erzählen, die mich seit Mikas Tod jeden Tag beschäftigt. Eine Freundin hat mich dazu aufgerufen. Wir versuchen seitdem gemeinsam jeden Tag etwas zu finden, wofür wir dankbar sein können. Jeder Tag, so beschissen er sein mag, hat immer irgendwas Gutes. Man muss nur genau hinsehen. An manchen Tagen eben genauer als an anderen, und an einigen muss man auch eine Lupe nehmen, aber irgendwas findet man immer. Ich werde die Challenges nach und nach in Beiträgen zusammenfassen. Ich möchte sie zeigen, als Prozess, vom ersten Tag, der noch so schrecklich schlimm war, bis zum Ende. Ich wünsche mir, dass vielleicht eine andere Himmelskindmama oder ein Himmelskindpapa Hoffnung daraus ziehen kann. Wissen kann, dass es immer weiter geht. Unsere Himmelskinder wünschen sich, dass wir glücklich sind. Das hat Mika mir so oft gezeigt.

MIKA – Challenge : Tag 1

Ich dachte erst ich mach es heimlich für mich zu Hause, aber jetzt hab ich mich entschieden es doch so und hier zu machen.
Ich bin dankbar dafür, dass ich dich hatte mein Schatz. So traurig ich bin weil du weg bist, so dankbar bin ich dass ich dich haben durfte. Mit dir habe ich mich zum ersten Mal wirklich ganz gefühlt und das vergesse ich nie wieder.

MIKA – Challenge: Tag 2

Ich bin dankbar dafür, dass du dich von uns verabschiedet hast. Du hast gewusst wo der Weg hingeht und du hast den letzten Rest der von deinem riesigen Reservoir an Kraft noch übrig war zusammengekratzt, hast alle Medikamente niedergekämpft als hättest du sie nie bekommen, und hast Tschüß gesagt. Du hast uns damit ein riesiges Geschenk gemacht, hast gelächelt obwohl du gar keinen Grund hattest und es dir so unendlich schlecht ging. Du hast alles was wir dir an Liebe gegeben haben tausendfach zurück gegeben und dafür werde ich immer dankbar sein. Das Wissen darum und die Erinnerung daran kann mir keiner mehr wegnehmen.

MIKA – Challenge: Tag 3

Ich bin sehr dankbar für meine Familie, die mich und uns durch diese schwere Zeit trägt. Mika du bist Teil einer wunderbaren Familie und alle haben dich schrecklich lieb. Zusammen ist der einzige Weg das zu schaffen. Meine Familie wird mich so lange tragen, bis ich wieder stehen kann, und dafür bin ich sehr dankbar.

MIKA – Challenge: Tag 4

Neben meiner Familie gibt es noch einen weiteren ganz wichtigen Pfeiler, der mich trägt und für den dich dankbar bin: meine Freunde. Ich bin dankbar, dass sie für mich da sind, mit mir Fotos anschauen, mit mir über Dinge lachen die passiert sind, mit mir weinen und mit mir schweigen. Ich bin dankbar, dass sie Mika mit mir zusammen vermissen und jeden Tag für mich da sind. Und sei es nur um mir zuzustimmen, wenn ich sage: heute ist alles beschissen.

MIKA – Challenge: Tag 5

Heute will ich meinen Dank für die 3. Säule ausdrücken, die mich durch den Prozess getragen hat und immernoch trägt. Diese mag der eine oder andere seltsam finden, aber für mich war und ist sie sehr wichtig. Ich bin dankbar für die vielen vielen Mamas (und ein paar Papas), die mich hier auf Facebook unterstützt haben und mir auch weiterhin helfen. Sie haben quasi „durch Zufall“ mitbekommen wie es sich entwickelt hat und daraus hat sich eine extreme Dynamik gebildet und mir gezeigt, dass es unglaublich viele liebe Menschen auf der Welt gibt und dass Nächstenliebe für viele Menschen sehr groß geschrieben wird. Ich bin dankbar alle diese Menschen getroffen zu haben und dass sie sich mit mir zusammen immer an Mika erinnern werden. Denn wirklich tot ist man erst dann, wenn man vergessen wurde.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s